Alu Dibond von Saal Digital für mein Bad - Gerd Rösser - Amateur Photography

Gerd Rösser

Alu Dibond von Saal Digital für mein Bad

Neulich hat Saal Digital mal wieder Tester gesucht. Dieses mal für Wandbilder. Da ich sowieso etwas schönes für mein Bad brauchte, habe ich mich gemeldet...

Damit es ein bisschen idyllisch im Bad wird, habe ich mich für diesen schönen Sonnenuntergang über der Eder entschieden. Und weil es im Bad hängt, sollte es etwas sein, das mit Feuchtigkeit keine Probleme hat. Da blieb eigentlich nur Alu Dibond (Standard oder Butlerfinish), Acrylglas oder Gallery Print. Ich habe mich für den Standard Alu Dibond entschieden, da ich den Effekt Butlerfinish für ein naturalistisches Landschaftsbild in Farbe nicht so passend finde und für Acrylglas oder Gallery Print zu geizig war. ;-)

Also schnell mal die Saal Digital Software aufgemacht... Hui, schon wieder ein Adobe Air Update... Ich mag das eigentlich nicht, wenn ich meinen Rechner mit irgendwelchen Plugins zumüllen muss. Also Saal Digital: Eine wirklich native Software für Mac und Windows wäre schon toll! Aber ansonsten muss ich schon sagen: Die Software ist praktisch gestaltet und führt mich gut durch die Auswahl der Produkte (immer mit aktuellen Preisen) und ihre Gestaltung.

Von der Größe her habe ich mich für 60x40 entschieden und habe gleich die einfache Standard Aufhängung mit ausgewählt. Dann auf "Gestalten" geklickt und in dem einfach zu bedienenden Fenster gelandet. Links das Foto von der Festplatte ausgewählt, auf die Vorlage in der Mitte gezogen und beim ablegen dann auf "Bild vollflächig einfügen" geklickt und die Gestaltung war dann fertig. Es gibt auch wie für Fotobücher die Option eigene Layouts oder Vorlagen zu wählen. Man kann damit alle möglichen Collagen erstellen, was toll funktioniert und sehr einfach zu bedienen ist. Für Wandbilder mag ich persönlich so etwas aber nicht. Also: Vollflächig ohne farbigen oder weißen Rand... ;-) Rechts gibt es dann noch sehr viele Optionen zu wählen, einige Filter, Rahmen, Füllungen, Cliparts u.v.m. Ich persönlich kann damit nichts anfangen und achte nur darauf, dass die Deckung für dieses Bild auf 100% steht und "Bildverbesserung" deaktiviert ist. Ich habe gerne mein Bild selbst unter Kontrolle und habe immer Bedenken, mit einer solchen Automatik könnte das Bild anders aussehen als ich es möchte. 

Es gibt auf der Saal Website die Farbprofile für alle Produkte, sodass ich vorab das Bild in C1pro (oder aber auch in LR und anderen Programmen) überprüfen kann, was ich jedem empfehlen würde. Mit einem kalibrierten Monitor wird das Ergebnis wirklich sehr farbecht.

http://www.saal-digital.de/service/icc-profil/

Also mit einem weiteren Klick rechts unten in den Warenkorb und dann Rechnungs- und Lieferadresse angeben. Zahlungs- und Versandart auswählen, AGB bestätigen und Bestellung absenden...

Die Lieferung kam sehr schnell und gut verpackt nach weniger einer Woche zuhause an... Als ich es ausgepackt hatte, war ich dann von meiner Wahl nicht mehr ganz so begeistert, was nicht mit dem Produkt selbst zusammenhängt. Mir war halt nicht bewusst, dass Alu Dibond irgendwo zwischen matt und seidenmatt (ähnlich wie Leinwände) liegt. Leider geht hierdurch etwas an Brillanz verloren. Für Bilder, die richtig leuchten sollen, würde ich deshalb Acrylglas vorschlagen. Naja, das nächste mal halt. Aber, wie schon erwähnt, die Farben sitzen auf den Punkt und qualitativ macht das Bild einen sehr guten Eindruck:

Alles in allem bin ich sehr zufrieden, bis auf meine "falsche" Auswahl! Ich werde auch beim nächsten mal gerne wieder bei Saal Digital bestellen, bei einem solchen Bild dann aber hinter Acrylglas.

Herzlichen Dank an Saal Digital für die Möglichkeit, das Produkt zu testen!

Share: